Schlagwort-Archive: pumpkin puree

Frisch leichter Nusskuchen mit Johannisbeer-Glasur

Mein Blitz-Kuchen zum zwischendurch Verwöhnen

Light Nut-Cake with Red Current Glaze
My super fast cake to indulge in whenever you want to

Entstanden ist dieser Kuchen als eine der vielen Varianten meines Kürbis-Kuchen-Grundrezepts. Dies ist so flexibel, dass Ihr ruhig nach Lust und Laune die Zutaten austauschen könnt, Hauptsache das Flüssigkeitsverhältnis stimmt nachher so einiger Maßen.
Aber nun fragen sich viele, wieso macht Marlies das immer mit Kürbis? Das hat zwei gute Gründe und der eine gilt für alle von Euch: es ist gesund, d.h. ich spare eine große Menge an Mehl und auch an Zucker. Ich esse für mein Leben gerne Kuchen und auch Brot, weiß aber auch, dass zuviel Mehl (auch Vollkornmehl) nicht gesund ist und über Zucker brauchen wir eh nicht sprechen. Dieses Rezept kommt mit 150 g Mehl aus, wobei ich das auch noch mit glutenfreien Alternativen strecke, das ist doch für die Menge, ein Blech 20×25 cm, ganz schön wenig. Der zweite Grund dürfte auch bekannt sein: mein eigener Kürbis-Anbau beschert mich mit einer nicht zu vernichtenden Anzahl an Kürbissen. Weiterlesen

Pumpkin-Spice-Pie à la Bounty

Kürbis-Gewürzkuchen mit Kakao und Kokos-Topping

Pumpkin-Spice-Pie a la Bounty
Pumpkin Gingerbread with Cocoa and Coconut Topping

geteilter Pie und Spritze
Einige Jahre bin ich um diesen Kuchen rumgeschlichen, zwiespältig. Sollte ich mich da ran wagen, gegessen hatte ich ihn nie, immer nur die Fotos – speziell zu Thanksgiving und von den Erzählungen meines Sohnes, der dieses Fest oft in den USA gefeiert hat und mir von den opulenten Mahlzeiten berichtete. Ich muss gestehen, es war besonders die Farbe, die mich abschreckte, irgendwie war das für mich nicht so Appetit anregend. Also stand eins gleich fest, wenn denn Pumpkin-Spice-Pie, dann bitte in einer anderen Farbe. Da gibt es nicht viel Möglichkeiten, ich habe mich für Kakao entschieden, was eine gute Wahl war. So kam mir dann der Bounty-Riegel  in den Sinn und auch das Topping stand fest: Kokosnuss-Creme. Dies hatte zum Schluss einen wunderbaren Nebeneffekt, denn da ich viel zu viel von der Creme hatte, man braucht im Mixer eine gewisse Grundmenge, habe ich diesen Rest kurzerhand mit etwas No Egg vermengt und gebacken, so entstanden kleine Kokosmakronen, die man auch dazu reichen kann oder einfach so vernaschen.
Weiterlesen

Gefüllte Tomaten mit ?

Stuffed Tomatoes With …. ?
…. vegan „scrambled egg“ without tofu but with pumpkin puree

…veganem „Rührei“ , ohne Tofu mit Kürbispürée

Dieses vegane „Rührei“ ist ein reines Zufallsergebnis. Ich stehe nicht auf diese Ersatzprodukte und Tofu ist sehr selten in meiner Küche vorrätig. Mein Mann hat eine große Abneigung gegen ihn und da er so brav vegan mit isst, werde ich ihn nicht damit vergraulen. Aber Kala Namak, dieses schweflige Salz befindet sich in meinem Gewürzschrank und so kam etwas zustande, was auf jeden Fall
wie Rührei aussieht,
wie Rührei riecht
und über den Geschmack lässt sich bekanntlich streiten.
Mein Mann liebt es, mein Sohn mag es auch, und ich gestehe, dass es nicht nur zur Füllung von Gemüse sehr lecker ist, sondern, ich mag es auch sehr gerne auf mein Frühstücksbrot. Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: