Schlagwort-Archive: Muffin

Aller guten Dinge sind DREI ; Mein super Kokos-Kürbis-Teig

gestürzter Pflaumenkuchen & Blaubeer-Muffins, neu

++++++++++++++  Vorankündigung: 3. veganes Dinner „Susi & Strolch“                   geplant am 10.09.2016 , Näheres demnächst ++++++++++++++++++++++

Ich bin ein Wiederholungs-Täter!
Aber das ist in diesem Fall nicht wirklich nicht schlimm, denn ich habe mich mit meinem Kokos-Kürbis-Teig so richtig ausgetobt. Nun ist das alles so lecker geworden, dass ich es hier noch einmal zur Anregung reinstelle, denn bald beginnt die Kürbis-Saison und dann könnt Ihr gleich etwas einfrieren, da ist man dann nachher um so schneller beim Backen. Weiterlesen

Aprikosen-Erdnussbutter-Muffins

Eine wahre Geschmacks-Sensation

Bisher habe ich die Erdnussbutter noch nicht für süße Gerichte verwendet, sondern meine asiatisch angehauchten Gerichte – meist die Sojasauce – damit abgerundet, was ich immer sehr lecker fand. Nun entdeckte ich auf Malu´s Blog letztens so eine tolle Torte, die mit viel Peanutnutbutter gebacken war und das rief in mir den Wunsch wach, auch endlich einen Kuchen damit zu versuchen. Nun gut, es ist kein Kuchen geworden, ich habe mich erst einmal mit Muffins begnügt, aber es ist eine super Mischung geworden. Weiterlesen

Endlich Rhabarber: Muffins mit Kokos, Vanillejoghurt und Blut-Rhabarber

So langsam wurde ich nervös, meine Mutter in Berlin war schon seit Wochen im Rhabarber-Rausch, aber hier war mal wieder „Tote Hose“, die Preise am Hamburger Großmarkt nicht akzeptabel. Nun reichte es mir, ich bestellte mir eine Kiste = 5 KG Blut-Rhabarber am Großmarkt, natürlich gab es am gleichen Tag bei Rewe ebenso welchen- lose – nicht in 5 KG -Kisten. Und nun habe ich den Salat (Rhabarber), muss diese Menge verarbeiten.  Als erstes wurde Marmelade gekocht, mit einem Anteil Orangensaft, das mag ich das besonders gerne. Erdbeeren die dafür tauglich wären, gibt es ja noch nicht. Als nächstes nun ein Blech Muffins, das schmeckt immer, quasi als Fingerfood. Weiterlesen

Landarbeit & Bananen

Keine Sorge, ich plane nicht, eine Bananenplantage anzulegen. Was ich eigentlich schade finde, denn ich liebe Bananen, und sie helfen mir oft, den größten Hunger zu stillen, wenn ich sonst nicht so schnell etwas anderes auf den Teller bekomme. Aber das Wetter in Norddeutschland ist trotz Klimawandels noch nicht dafür geeignet.
Zaun
Im Frühjahr ist die Hauptarbeitszeit für die Pferdeweiden, und dieses Jahr müssen viele Pfähle erneuert werden, da einiges durchgefault war. Wir waren vor einigen Jahren so dumm, Lärchenpfähle zu nehmen, diese halten wirklich nur knapp 10 Jahre, während Eichenpfähle immer gut 20 Jahre und länger der Witterung trotzen. Also merkt Euch: nie Lärche, auch wenn es schöner aussieht! Weiterlesen

Advents-Muffin mit Überraschungs-Füllung

Gewürzkuchenteig mit Marzipanpflaume gefüllt

Ein virtuelles Dankeschön für die lieben Geburtstagswünsche

Muffins auf Blech
Etwas schnelles, neues wollte ich dieses Jahr an meinem Geburtstag backen. Adventsgebäck und Früchtebrot sind zwar noch ausreichend da, aber das gibt es ja noch den ganzen Monat. Muffins hatte ich schon länger nicht, und sie sind schnell gemacht. Als kleine Füllung wünschte ich mir eine schöne Trockenpflaume, gefüllt mit etwas Marzipan. Und da es nun doch die Vorweihnachtszeit ist, sollte der Teig auch ein bisschen daran erinnern, also wurde er mit einer Honigkuchen-Gewürzmischung und mit Vanille-Joghurt verfeinert. Dies war die Idee, und ich wurde nicht enttäuscht. Ein kleiner leckerer Muffin mit einer Aha-Füllung. Probiert es selber aus.
Pflaumen mit Marzipan
Der Teig ist für etwas mehr als 12 Muffin-Förmchen, da die Pflaumen ja  Platz wegnehmen.
Zuerst 12 schöne getrocknete Pflaumen aussuchen und sie mit einem Stück Marzipan füllen.
Muffins mit Pflaume
Muffin-Teig
250 g Mehl
2 Teel. Backpulver
120 g Rohrzucker
60 g gemahlene Nüsse (ich hatte Haselnüsse, es geht auch Kokosnuss, Mandel..)
2 Teel. Honigkuchengewürz (Zutaten: Zimt, Orangenschale, Piment, Anis, Koriander, Sternanis, Muskat, Nelken) ihr könnt auch andere Gewürzmischungen nehmen.
– diese trockenen Zutaten vermischen –
130 g Margarine schmelzen
250 ml Vanille-Joghurt
2 Eßl. Birnenmus ( es geht auch Apfelmus)
– Die feuchten Zutaten verrühren, nun die trockenen mit einem Kochlöffel unterrühren. –
Einen Eßlöffel in die Muffinform füllen, die Pflaume draufsetzen und mit Teig auffüllen. Nach Belieben mit Nüssen, Cranberries o.ä. dekorieren.
ungebackene Muffins
Bei 200 ° im vorgeheizten Ofen 25 Minuten backen. Aus der Form nehmen und abkühlen lassen.
gebackenen Muffins
Dazu ein Klecks Vanilleschaum, der auch gleich für den Cappuccino gut ist und dem Genuss steht nichts mehr im Wege.
Kaffee und Kuchen
Happy Birthday!

%d Bloggern gefällt das: