Schlagwort-Archive: Milchreis

Coconut-Dream: Kokosnuss-Milchreis mit Ananas und Datteln

Zuckerfrei und ohne andere Süßstoffe und trotzdem ein Traum-Dessert

Ich habe es angekündigt: im Neuen Jahr will ich meinen Zucker-Konsum reduzieren. Aber was heißt das nun genau?
Dass der normale Haushaltszucker nicht gesund ist, weiß heute fast jeder. Trotzdem wird es hingenommen, dass er überall mit reingemischt wird, passend oder nicht passend. So wird man mit der Zeit richtig „angefüttert“ und langsam Zucker-süchtig, und es ist gar nicht so einfach da wieder herauszukommen. Der Geschmack hat sich einfach an die Süße gewöhnt und verlangt nach mehr.
Hier soll nun keine wissenschaftlich Abhandlung zum Thema Zucker enstehen, sondern lediglich ein kurzer Abriss, wie ich damit umgehe. Fachliteratur gibt es haufenweise, Bücher, Filme, Blogs…einmal googlen und man ist ausreichend versorgt. Weiterlesen

Fast alle lieben IHN: Milchreis-Törtchen mit Jonnisbeeren

Milchreis: Der Klassiker für Groß & Klein

Die ganze Familie liebt ihn und ich kann nie genug davon kochen. Unser Sohn aß regelmäßig so viel davon, dass ihm schlecht wurde, allerdings – seit ich den Milchreis mit Pflanzenmilch koche, hat er keine Probleme mehr.
So kochte ich gleich ein bisschen mehr, um dann noch die Küchlein zu backen. Ich finde sie recht gelungen, der lockere Mürbeteig und der leicht knusprige Milchreis passen gut zusammen, und wenn dann noch die Säure der Beeren das ganze abrundet, ist das eine vollkommene Sache. Weiterlesen

Reisküchlein Surprise

Milchreis mit Blutorangen-Monin und einer Schoko-Cornflakes Füllung

Ricecake Surprise
Milkrice with Bloodorange Monin Syrup and a Chocolate-Cornflakes Filling

Dieses Dessert hat es in sich, eine wahre Bombe! Die Farbe knallig, der Geschmack süß und bitter-herb – wie ich finde eine kleine Sensation.
Aber bevor nun einer meint, das ist doch alle viel zu kompliziert, verrate ich Euch, dass es auch anders geht und schmeckt. Ich habe nämlich auch nicht gewartet, bis das alles so hübsch angerichtet war, sondern habe mir den warmen Milchreis, gekocht mit Reis- und Hafermilch, in eine Schüssel gefüllt und dann die warme Orangensauce, die mit etwas Monin-Bitter abgerundet war, oben drauf gegossen und erst einmal probiert. Das war schon so himmlisch, dass ich wirklich an mich halten musste, damit noch was für die vollständige Version etwas bleibt. Aber wir die Bilder zeigen, ist es mir gelungen. Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: