Schlagwort-Archive: Kala Namak

Cannelloni -Lieblingspasta

Spinatcreme-Füllung  & Walnüsse außen und innen

Favorite Cannelloni Pasta
Spinach-Cream Filling & Walnuts on the Inside And Outside 

Cannelloni sind für mich etwas Besonderes, nicht die Art von Nudeln, die ich mal eben schnell in den Topf werfe und eine Sauce dazu zaubere. Cannelloni gehören zu meinen Erinnerungen an die ersten italienischen Pizzerias in Berlin der 60er/70er Jahre, wo es noch nicht an jeder Ecke einen „Italiener“ gab. Diese Cannelloni waren meist saftig gefüllt und hatten eine herrlich eingekochte Tomatensauce und waren so heiß, dass ich mir mehr als einmal den Mund daran verbrannt habe, weil ich zu gierig war. Weiterlesen

Gefüllte Tomaten mit ?

Stuffed Tomatoes With …. ?
…. vegan „scrambled egg“ without tofu but with pumpkin puree

…veganem „Rührei“ , ohne Tofu mit Kürbispürée

Dieses vegane „Rührei“ ist ein reines Zufallsergebnis. Ich stehe nicht auf diese Ersatzprodukte und Tofu ist sehr selten in meiner Küche vorrätig. Mein Mann hat eine große Abneigung gegen ihn und da er so brav vegan mit isst, werde ich ihn nicht damit vergraulen. Aber Kala Namak, dieses schweflige Salz befindet sich in meinem Gewürzschrank und so kam etwas zustande, was auf jeden Fall
wie Rührei aussieht,
wie Rührei riecht
und über den Geschmack lässt sich bekanntlich streiten.
Mein Mann liebt es, mein Sohn mag es auch, und ich gestehe, dass es nicht nur zur Füllung von Gemüse sehr lecker ist, sondern, ich mag es auch sehr gerne auf mein Frühstücksbrot. Weiterlesen

Neu: würziger Parmesan für Polenta Pizza

Polenta-Auflauf mit neuem würzigen, veganen Parmesan

New Parmesan Recipe for the Polenta Pizza

Neulich sah ich in einem veganen Online-Shop ein Döschen Streuparmesan, das Interessante für mich daran war, er war aus Walnüssen. Die Idee war mir zwar auch schon mal gekommen, aber ich hatte es noch nicht in die Tat umgesetzt. Nun wollte ich eine Polenta-Pizza machen und mein „normaler“ veganer Parmesan war fast alle. So passte es, etwas Neues auszuprobieren. Als Salz habe ich Kala Namak, auch Schwarzsalz oder Schwefelsalz genannt, genommen. Es wird ja auch gern im Rührei-Ersatz genommen, wo es den typischen „stinkigen“ Eigeruch verbreitet. Ich hatte es mir mal besorgt, als ich in Petronella Petersilie’s Blog davon las. Da Käse ja auch irgendwie stinkig ist, dachte ich, dass könnte gut passen, und: es passt. Wie ich finde, die beste Parmesan-Version, die ich kenne, von Nicht-Veganern bestätigt. Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: